iCloud-Mail-Fehler beim Senden

iPhone meldet folgenden Fehler:

E-Mails können nicht gesendet werden

Die Verbindung zum Server für ausgehende E-Mails „p02-smtp.mail.me.com" ist fehlgeschlagen. Weitere Server für ausgehende E-Mails können unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender konfiguriert werden.


Ebenso verweigert die Mail-App auf dem Mac das Senden.


Die Verbindung zum Server für ausgehende E-Mails „p02-smtp.mail.me.com" ist fehlgeschlagen.

p02-smtp.mail.me.com

p04-smtp.mail.me.com

p08-smtp.mail.me.com

E-Mails können nicht gesendet werden

Analyse:

Auf den ersten Blick sieht es nach einem ein SSL-Problem aus:

Die Mail-App auf dem Mac zeigt lapidar an, dass SSL deaktiviert sei.


Allerdings hatte es niemand deaktiviert. Alle Einstellungen waren normal.


iCloud benutzt automatisch andere Server, als dokumentiert

In der technischen Dokumentation nennt Apple nur den Server "smtp.mail.me.com".

Das Programm Apple Mail nahm vorliegend aber unabänderlich "p02-smtp.mail.me.com".

Bei anderen iCloud-Accounts erschien auch "p04-smtp.mail.me.com" oder "p08-...".


Zur Kontrolle hatte ich das Mozilla Mailprogramm Thunderbird auf die von Apple empfohlene Weise manuell konfiguriert, und siehe da, es ging, die Mail wurde anstandslos gesendet.

iPhone-Mail senden klappt zwar im Mobil-Netz, nicht aber per WLAN

Ein Blick in die Router-Konfiguration:

 

In der Liste der sicheren E-Mail-Server fehlen einige von Apple.

Die "Liste sicherer E-Mail-Server" muss manuell ergänzt werden

Ich habe daher manuell die Liste der erlaubten Server auf diesem Router ergänzt,

und dann klappte dort das Senden auch im WLAN.


An Apple schrieb ich anschliessend die dringende Bitte, sie mögen entweder nur Server verwenden, die auf der Positiv-Liste sind, oder dafür sorgen, dass ihre Server schnellstens darin aufgenommen werden.

Wie konnte es dazu kommen?

Diese Positiv-Liste der sicheren E-Mail-Server soll SPAM erschweren.

Router, die eine entsprechende Funktion haben, aktualisieren sich die Liste automatisch.


Versucht nun jemand über so einen sicheren Router Mail zu senden von einem anderen smtp-Server, als in der Liste, dann wird diese E-Mail schlicht nicht befördert.


Apple benutzt parallel mehrere smtp-Server, um die Server-Last auszubalancieren.

Drei von Apples-smtp-Servern sind in der Positiv-Liste,

mit denen klappt das Versenden von Mail anstandslos:


smtp.mail.me.com

p07-smtp.mail.me.com

p08-smtp.mail.me.com


Allerdings verwendet Apple noch weitere smtp-Server, die nicht in der Liste stehen.

Beim Anlegen eines iCloud-Mail-Accounts werden Apples smtp-Server automatisch eingetragen und lassen sich manuell nicht ändern.


Ärgerlich, wenn dann über die Automatik eben solche smtp-Server eingetragen werden, die nicht auf der Liste stehen.


Lösungsmöglichkeiten:


Lösung 1: die "Liste der erlaubten Server" im Router manuell ergänzen.

(Nicht selbst änderbar bei fremden Routern)


Lösung 2: die "Liste der erlaubten Server" im Router nicht verwenden.

(Nicht selbst änderbar bei fremden Routern)


Lösung 3: eine andere Mail-App verwenden, und dort einen der erlaubten Server eintragen.


Lösung 4: Warten und hoffen, dass die Liste ergänzt und in alle Router geladen wird


Lösung 5: Warten und hoffen, dass Apple die automatische Mail-Konfiguration anpasst oder eine manuelle Anpassung zulässt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Andreas E. (Samstag, 03 Dezember 2016 16:50)

    Super Artikel, danke.

    In meinem Speedport 724 stehen Apples SMTP-Server von p01-smtp.mail.me.com bis p12-smtp.mail.me.com, ich bin allerdings aktuell schon bei p41-smtp.mail.me.com...

    Apple, was soll das? Die Telekom kommt ja gar nicht mit dem nachtragen hinterher...

  • #2

    Trauriger Bär (Donnerstag, 06 Juli 2017 00:19)

    Der Apple-Support hat das Problem "behoben", indem ich nach mehreren grausamen Prozeduren meine Passwörter löschen musste. Woraufhin es natürlich 48 Stunden später wieder auftrat.
    Tausend Dank für die Auflösung des Mysteriums!
    p.s.: Mittlerweile ist Apple, was mich mal aus der Windowswelt eben dahin trieb. Aber ich fürchte, unter "Steve Ballmer von Cupertino" wird mir kurz oder lang kein anderer Ausweg bleiben, als weiterzuziehen - weit fort von Apple und seinem Gender-Geek-OberindianeriX.

  • #3

    Ellen (Donnerstag, 07 September 2017 12:49)

    Vielen Dank für dieses Posting.. bin heute morgen fast verzeifelt als die apple mail nicht mehr versendbar war. dieser artikel hat mir geholfen.. bei mir wars der p25-smtp.....

  • #4

    Mike (Donnerstag, 07 September 2017 14:46)

    Danke für den Post! Bin ebenfalls fast verzweifelt.... Bei mir war es p39-smtp.mail.me.com..... �

  • #5

    Sugo (Montag, 25 September 2017 22:00)

    Vielen Vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen!!!!!

  • #6

    Jonny (Donnerstag, 28 September 2017 12:05)

    Dickes DANKE. Schliesse mich an. 3 Tage down-zeit nur wegen der Liste.

  • #7

    Daniel (Mittwoch, 25 Oktober 2017 10:39)

    Zum Kotzen :( Wenn man sich ein Premium-Produkt kauft, sollte man erwarten dürfen, dass es einfach funktioniert...

  • #8

    Ralf Möller (Sonntag, 29 Oktober 2017 21:27)

    Dufte. Das hilft mal echt weiter. DANKE!!!

  • #9

    Tilo (Dienstag, 31 Oktober 2017 18:46)

    Hatte das gleiche Problem mit meinem neu erworbenen Ipad, die Qualität beim appleService ist nicht gerade die beste, die haben alles versucht, aber eben nur nicht das richtige.
    Habe bei meinem Speedport das Häkchen über die Kontrolle der smpt_server herausgenommen,
    und schon funktionierte es.

  • #10

    Eberhard (Freitag, 05 Januar 2018 10:06)

    Das hat mir auch geholfen - vielen herzlichen Dank.
    Apple eMails konnten nicht mehr versendet werden. Die Server wurden entsprechend von Hand nachgetragen - jetzt geht es wieder. Saublöd Apple, da ist noch Luft nach oben

  • #11

    Thomas (Freitag, 16 März 2018 09:51)

    Danke für diesen Tipp, hat mir viel Arbeit erspart!

  • #12

    Peter (Dienstag, 20 März 2018 18:27)

    Ja vielen Dank für diesen Artikel. Hatte auch das Problem mit dem versenden der Nachrichten.
    Nun geht es wieder. �

  • #13

    Anna (Freitag, 06 Juli 2018 09:55)

    Hallo,

    meine Liste der erlaubten Server beinhaltet alle Server, wie die von Apple benutzen und trotzdem kann ich keine Mails verschicken im Wlan der Telekom.

    Können Sie mir weiterhelfen??

    Vielen Dank!!

  • #14

    Guntram (Freitag, 06 Juli 2018 18:09)

    Ja klar – schreiben Sie mir bitte dazu eine kurze eMail, oder rufen Sie mich an, oder benutzen Sie das Formular auf der Startseite für eine Anfrage, denn hier im Kommentar sind leider keine Kontaktdaten vorgesehen, ich kann Ihnen daher hier nicht individuell Antworten ;-) Guntram Henze

  • #15

    Gabi (Freitag, 20 Juli 2018 18:27)

    Ich hatte heute dasselbe Problem - allerdings nicht vom Wlan zuhause aus, da hat es dann geklappt, sondern mobil (Telekom), icloud-Mail, es war Freitagnachmittag um 14h, Mail musste dringend raus (Wochenende!), klappte nicht, erst zuhause um 16h, gerade noch rechtzeitig...

    Bei mir erschien:
    "Die Verbindung zum Server für ausgehende E-Mails "p51-smtp.mail.me.com" ist fehlgeschlagen.
    Weiter Server für ausgehende E-Mails für Mail-Acounts können unter Einstellungen > Accounts & Passwörter konfiguriert werden."

    Ich hab dann unter den Einstellungen in dem icloud-Account einen "pop-smtp.mail.me.com"-Server angeklickt, aber das half nichts - es kam dieselbe Fehlermeldung.

    Das ist superärgerlich, wenn Apple das einschränkt!

    Wie kann ich unterwegs auf mobil mails dennoch versenden?
    Ich bin schon auf die Telekom-App umgestiegen, musste aber dann Autofahren und konnte den Versuch nicht beenden...

    DANKE für Eure Tipps!

    Gabi C. aus München